OÖ. P.E.N.-Club
Donnerstag, 29. Oktober 2015
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19:30 Uhr

FRIEDRICH CH. ZAUNER (Hrsg.): Literaturland Oberösterreich.
Eine Anthologie des OÖ. P.E.N.-Clubs (Verlag Freya, Linz)
Lesungen mit Mitgliedern des OÖ. P.E.N.-Clubs

Veranstalter: OÖ. P.E.N.-Club

FRIEDRICH CH. ZAUNER, geboren 1936 in Rainbach im Innkreis, Autorentätigkeit bereits in jungen Jahren. Lehrerbildungsanstalt in Linz, anschließend Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie an der Universität Wien. Veröffentlichung zahlreicher Romane, die in die verschiedensten Sprachen der Welt übersetzt wurden.
Neuer Schwerpunkt im dramatischen Schaffen Zauners: „Die Rainbacher Evangelienspiele”, die jährlich Stücke zu biblischen Themen bieten. Seit 1989 ist Friedrich Ch. Zauner Präsident des OÖ. P.E.N.-Clubs.

Zum Buch:
„Im Jahre 1921, nach den Wirren des Ersten Weltkrieges, in der materiellen und geistigen Not jener Tage und mit dem Wissen, dass rund um den Globus diktatorische und faschistische Ideologien immer mehr Macht gewinnen, gründete die Romanautorin Catherine Amy Dawson in London einen Schriftstellerverband, den P.E.N.-Club, in der Absicht, DichterInnen eine Möglichkeit zu schaffen, über ihr literarisches Metier hinaus, die Stimmen zu Fragen der Zeit und der Gesellschaft zu erheben und Ihnen über Landesgrenzen beziehungsweise Sprachbarrieren hinweg Gehör zu verschaffen.
Der Club gab sich selbst eine Charta, die bis zum heutigen Tag verpflichtend gilt, in der jedes Mitglied durch seine Unterschrift erklärt, sich gegen Krieg, Rassen-, Klassen- und Völkerhass zu wenden, sich für die Freiheit des Denkens und der Kunst einzusetzen und dafür zu arbeiten, dass jede Art von inhumaner Gesinnung keinen neuen Nährboden findet. Mit P.E.N., dem englischen Wort für Feder, ist eine Abkürzung gewählt worden, welche die verschiedenen literarischen Gattungen mit ausdrückt. P. - steht für poets und playwrights, also für Lyriker und Dramatiker, E. - für die Essayisten und Literaturwissenschaftler, N. - für novelists, also für Romanautoren. Die Idee dieser frühen Schriftstellervereinigung fand rasch Anklang, innerhalb kurzer Zeit bildeten sich P.E.N.-Zentren in vielen Ländern der Welt. Erster internationaler Präsident war der berühmte Romancier John Galsworthy. Bereits 1923, auf eine Initiative Arthur Schnitzlers hin, ist der Österreichische P.E.N.-Club in Wien gegründet worden.
Der Oberösterreichische P.E.N.-Club besteht als eigene Gruppierung seit 1972, er versteht sich als eine kollegiale Vereinigung profilierter Autorinnen und Autoren, die einen Bezug zum Bundesland aufweisen. Getrud Fussenegger war es, die das Landeszentrum in Linz mit Autoren wie Herbert Eisenreich, Dora Dunkl, Franz Pühringer, Karl Kleinschmidt u. a. ins Leben gerufen hatte.” (Friedrich Ch. Zauner)
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>