Buchpräsentation
Dienstag, 25. Oktober 2016
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19:30 Uhr

EVELYN GRILL: Immer denk ich deinen Namen. Roman (Haymon Verlag, Innsbruck)
Lesung mit der Autorin
Einführung: ALEXANDRA MILLNER

Veranstaltet mit: Haymon Verlag, Innsbruck

Reihe "Lynkeus beobachtet"

EVELYN GRILL, geboren 1942 in Garsten, lebt als freie Schriftstellerin in Freiburg im Breisgau. Zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. „Winterquartier”, 2004; „Vanitas oder Hofstätters Begierden, Roman, 2005; „Der Sammler”, 2006; „Schöne Künste”, Kriminalroman, 2007; „Das römische Licht”, Roman, 2008; „Das Antwerpener Testament”, Roman, 2011; „Der Sohn des Knochenzählers, Roman, 2013; „Fünf Witwen”, Erzählung, 2015. Ihr Roman „Vanitas oder Hofstätters Begierden” war für den Deutschen Buchpreis 2005 nominiert, für „Der Sammler” wurde sie mit dem Otto-Stoessl-Preis 2006 ausgezeichnet.

Zum Buch:
„Als Adrian die einwöchige Bildungsreise nach Prag antritt, wagt er nicht zu träumen, was ihm dort wenig später widerfährt: Er begegnet Vera, und plötzlich kehrt Farbe in sein Leben zurück. Fern von daheim, wo die todkranke Ehefrau zu pflegen ist und die beiden Söhne Probleme machen, fühlt sich der erfolgreiche Germanistikprofessor vom ersten Augenblick an von der jungen Schriftstellerin angezogen. Wieder zu Hause, will ihm das schöne schmale Gesicht mit den braunen Augen nicht aus dem Kopf gehen. Er bannt seine aufkeimende Sehnsucht in Briefen, die Vera ab nun regelmäßig erreichen. Sanft, aber eindringlich nähern sich die beiden aneinander an, in leidenschaftlichen Botschaften in eine andere Welt.” (Verlagstext)

ALEXANDRA MILLNER, geboren 1968 in Waidhofen/Thaya, Literaturwissenschafterin und -kritikerin sowie Dramaturgin in Wien.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>