Buchpräsentationen
Donnerstag, 12. Jänner 2017
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19:30 Uhr

HANS EICHHORN / ERWIN EINZINGER:
Herbstsonate (edition sommerfrische)

RICHARD WALL:
Achill. Verse vom Rande Europas - Als Artist in Residence im Heinrich Böll-Cottage. Bilder von Martin Anibas

Lesung mit den Autoren

Einführung: ALEXANDRA MILLNER

Lesung mit den Autoren


HANS EICHHORN, geboren 1956, lebt als Autor und Berufsfischer in Attersee und Kirchdorf an der Krems. Zuvor erschienen (Auswahl): „Logenplatz”, 2010; „Und alle Lieben leben”, 2013; „Über das Wesentliche”, 2014.

ERWIN EINZINGER, geboren 1953 in Kirchdorf an der Krems. Studium der Anglistik und Germanistik in Salzburg. Lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Micheldorf.
Publikationen u. a.: „Von Dschalalabad nach Bad Schallerbach”, Roman 2010; „ Die virtuelle Forelle”, Gedichte 2011; „Barfuß ins Kino”, 2013.

Zum Buch:
„Hans Eichhorn und Erwin Einzinger haben im Herbst 2015 über Wochen hinweg am Projekt eines gemeinsam verfassten Langgedichts gearbeitet, das in nahezu täglichem Austausch kontinuierlich erweitert wurde. Dabei konnte auf die Beobachtungen und literarischen Exkurse des anderen jeweils spontan reagiert werden, um immer wieder von neuem Raum zu schaffen für die fortgesetzte freie Improvisation.” (Verlagstext)

RICHARD WALL, geboren 1953 in Engerwitzdorf (OÖ). Literarische, malerische, grafische & fotografische Arbeiten; Ausstellungen seit 1981. Über zwanzig Buchveröffentlichungen, zuletzt: „Feld, Wiese, Apfel, Stadel, Stall, Sau, Pferd, Kuh, Ofen, Brot oder Holz. Biographische Bruchstücke”, 2015.

Zum Buch:
„Der Titel Achill dieses Lyrikbandes bezieht sich nicht auf den Helden Homers, sondern auf den Namen der größten Insel Irlands an deren Westküste; der Name leitet sich von achall ab, dem irischen Wort für Adler. Auf dieser Insel lebte und arbeitete der deutsche Schriftsteller und Nobelpreisträger Heinrich Böll von Mitte der fünfziger bis in die siebziger Jahre. Das Ferienhaus (Cottage) Heinrich Bölls wird seit 1992 als Gästehaus für internationale und irische Künstler genutzt.”(Verlagstext)

ALEXANDRA MILLNER, geboren 1968 in Waidhofen/Thaya, Literaturwissenschafterin und -kritikerin sowie Dramaturgin in Wien.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>