Ausstellungseröffnung
NEXTCOMIC im Literaturcafé

KATHARINA GREVE präsentiert ihren prämierten Webcomic "Das Hochhaus. 102 Etagen Leben"
Satellitenausstellung zu NEXTCOMIC 2017

Eröffnung: GOTTFRIED GUSENBAUER (Karikaturmuseum Krems)

Ausstellungsdauer: 18. März - 3. September 2017
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10-15 Uhr
sowie an Veranstaltungsabenden ab 18.30 Uhr

Kooperationsprojekt mit NEXTCOMIC-Festival

„Mit Mordgelüsten im Keller startet Katharina Greves Webcomic und Großstadt-Panoptikum ,Das Hochhaus’. Die Cartoonistin, Comic-Zeichnerin, Autorin und Künstlerin arbeitet unter dem Label ,Qualitätsideen seit 1972’, und ist im Februar und März 2017 als Artist in Residence in Krems. Wir freuen uns, ihr - beim 17. Internationalen Comic-Salon Erlangen mit dem Max-und-Moritz-Preis für den besten Comic-Strip, dem wichtigsten Preis für deutschsprachige Comic-Schaffende - prämiertes Hochhaus im Literaturcafé zeigen zu können. ,Das Hochhaus’ zeigt mit stilisierten Zeichnungen und dezenter Kolorierung einen ständig wachsenden Webcomic. ,Das Hochhaus’ ist ein digitales Comic-Bauprojekt, der Schnitt durchs Gebäude zeigt eine Momentaufnahme des Lebens seiner Bewohnerinnen und Bewohner zu ein und demselben Zeitpunkt: Zwischenmenschliches, Soziales und Politisches wird kommentiert. Fertig wird es insgesamt 102 Etagen fassen. Seit dem Baubeginn 2015 wird jede Woche am Dienstag eine weitere Etage aufgestockt, gefüllt mit humorvollen Kommentaren zur aktuellen Lage. Bauherrin Greve verbindet die pointierte Unmittelbarkeit des Einbildwitzes auf erfrischende Weise mit dem Potenzial der längeren Bilderzählung, wobei ihr auch ihr Architektur-Studium zugute kommt. ,Ich habe allerdings gemerkt, dass ich nicht als Architektin arbeiten möchte, sondern dass das Zeichnen eher das Medium ist, mit dem ich mich ausdrücken kann, so Greve. Die Architekturzeitschrift Bauwelt meinte einmal: ,Es muss nicht immer ein Unglück sein, wenn sich eine Architektin gegen ihren erlernten Beruf entscheidet.’ Das Ganze ist hier bei weitem mehr als die Summe seiner Einzelteile!” (Christian Wellmann)


KATHARINA GREVE, geboren 1972 in Hamburg, Architekturstudium an der TU Berlin (Diplom 1999). Lebt als Cartoonistin, Comic-Zeichnerin, Autorin, Künstlerin, Papstrücktrittsprophetin, Situationsdesignerin und Ex-Architektin in Berlin. Veröffentlichungen u. a. in: Titanic, Das Magazin, Stern, taz, Tagesspiegel. Auszeichnungen, u. a.: Max-und-Moritz-Preis (Erlangen, 2016), „Bester deutschsprachiger Comic-Strip” für „Das Hochhaus”. ICOM (Independent Comic Preis, 2010), Kategorie „Herausragendes Artwork”, Veröffentlichungen u. a.: „Hotel Hades” (Egmont, 2014), „Eigentlich ist Wurst umgestülptes Tier”, 2013. Seit 2007 zahlreiche Ausstellungen.

Katharina Greve ist im Februar und März 2017 als Gastkünstlerin von AIR-ARTIST IN RESIDENCE Niederösterreich in Krems. Das AIR-ARTIST IN RESIDENCE Programm mit seinen Atelierwohnungen in Krems dient der Förderung des internationalen Kulturaustausches. Seit 2012 arbeitet das spartenübergreifende Stipendienprogramm erfolgreich mit dem Karikaturmuseum Krems zusammen. Gemeinsam mit AIR werden die Karikaturist/innen, Comiczeichner/innen und Mangazeichner/innen nach Österreich eingeladen, um ihnen einen temporären Arbeitsaufenthalt in Niederösterreich zu ermöglichen.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>