Finissage der Ausstellung „Unter Wölfen. Käthe Recheis – Literatur und Politik“:

Vorstellung des Symposionsbandes „Unter Wölfen. Käthe Recheis – Literatur und Politik“ durch Kerstin Gittinger und Sonja Loidl

Lesungen aus eigenen Werken:
Gabi Kreslehner: Nils geht (unveröffentlichtes Jugendbuchmanuskript);
Sarah Michaela Orlovský: „ich #wasimmerdasauchheißenmag“;
Moderiertes Gespräch mit Claudia Lehner

Zum Abschluss der Ausstellung „Unter Wölfen. Käthe Recheis – Literatur und Politik“ wird nach der Vorstellung des Dokumentationsbandes zum gleichnamigen Symposium (1./2. März 2018) ein Blick auf das gegenwärtige jugendliterarische Schaffen geworfen: Die Schriftstellerinnen Gabi Kreslehner und Sarah Michaela Orlovský lesen aus aktuellen Texten und erörtern im anschließenden Gespräch die heutige Situation von österreichischen JugendbuchautorInnen im Hinblick auf literarische Vorbilder, Rezeption, AutorInnenvernetzung, Verlagslandschaft u. a. und deren Wandel seit Käthe Recheis’ Debüt Anfang der 1960er-Jahre.

 

GABI KRESLEHNER, geboren 1965 in Oberösterreich, lebt in Ottensheim/OÖ; Autorin und Lehrerin; Literatur- und Theaterprojekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen; schreibt für Jugendliche und Erwachsene; mehrere Literaturpreise und Stipendien, unter anderem Österreichischer Staatspreis für Jugendliteratur 2010, Nominierung zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2012;  Kinder- und Jugendbuchpreis des Landes Steiermark, 2014; Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis 2015; Veröffentlichungen u. a.: „In meinem Spanienland“, Roman,  2010; „ Und der Himmel rot“, Roman für Jugendliche, 2011; „Das Regenmädchen“, Kriminalroman, 2011; „Rabenschwestern“, Roman, 2014; „PaulaPaulTom ans Meer“,  2016; „Duhuu? Hast du mich lieb?“, 2017.

 

SARAHMICHAELAORLOVSKÝ, geboren 1984 in Linz, schreibt seit 2009 in den unterschiedlichsten Ländern Afrikas und Europas - aber immer für Kinder und Jugendliche. Sie hat ihr Notizbuch an der Uni Wien sowie in Zambia, Armenien, Äthiopien, der Slowakei und Rwanda gefüllt. Heute lebt sie mit ihrer Familie und vielen Tieren auf einem Gemeinschafts-Bauernhof in Rutzenmoos. Veröffentlichungen u. a.: „Tomaten mögen keinen Regen“, Jugendroman, 2013; „Valentin, der Urlaubsheld“, 2014; „Geschichten von Jana“,

2015;Neue Geschichten von Jana“, 2016; „Ein Schnurrbart erobert die Welt“, 2016;
ich: #wasimmerdasauchheißenmag“,  Jugendroman, 2017. Zahlreiche Auszeichnungen, u. a. Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2015.