Publikationen

Literatur im StifterHaus Folge 15
Dokumentation eines Lebens in Bruchstücken. Zum 200. Geburtstag des Schriftstellers. Publikation und CD zur Ausstellung. Hg. von Silvia Bengesser.
Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich, Linz 2002

133 Seiten

ISBN 3-900424-32-2

 

[...] Die eindimensional auf die Perspektive des genialen Dialektdichters festgelegte Rezeption wird erweitert im Hinweis auf die widerstreitende Doppelexistenz Stelzhamers als Dichter der ländlichen als auch der urbanen Sphäre, auf die ins Extrem gespannte Doppelperspektive eines „Wanderers zwischen den Welten“.[...]

(Johann Lachinger)

€ 18,00
Schriften zur Literatur und Sprache in Oberösterreich Band 7
Von Helmut Salfinger

Wien: Böhlau Verlag 2002

ISBN 3-205-99461-2

€ 29,90
Lynkeus LYNKEUS
hg. von Christian Schacherreiter im Auftrag des Adalbert-Stifter-Instituts

Preis: 14 €

 

Siehe "LYNKEUS" in der Navigationsleiste!

€ 14,00
Sonstige Publikationen Sonstige Publikationen
Hg. von Silvia Bengesser (Text und Kommentar) und Günther Achleitner (Transkription) im Auftrag des Adalbert-Stifter-Instituts des Landes Oberösterreich.
Verlag Otto Müller, Salzburg 2002

Der Briefwechsel des oberösterreichischen Dichters Franz Stelzhamer mit seiner ersten Frau Betty, geb. Reis, gibt einen Einblick in die Lebenssituation des Ehepaares in der Mitte des 19. Jahrhunderts, die gezeichnet war von Armut und Entbehrung sowie einem gegenseitigen Bemühen um ein gemeinsames Glück.

€ 34,00
Literatur im StifterHaus Literatur im Stifter-Haus
hg. von Markus Kreuzwieser

Publikation zur Ausstellung in der Galerie im Stifterhaus, 12. September bis 28. Oktober 2001

 

Der Linzer Jura-Student Alois Schießer, ein Verehrer Karl Mays und Hobby-Fotograf, fertigte im Jahre 1896 101 Fotografien des Dichters an, die vom Atelier Nunwarz in Linz Urfahr weltweit vertrieben wurden. Diese Fotos, Waffen ("Bärentöter", "Siberbüchse", "Henrystutzen"), Kleidungsstücke, Ausrüstungsgegenstände und andere Accessoires bildeten die Grundlage für Karl Mays Rollenspiele: einer Lebensphase, in der er behauptete, In Person Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi zu sein und die in seinen "Reiseerzählungen" beschriebenen haarsträubenden Abenteuer tatsächlich erlebt zu haben. Der Ausstellungskatalog nimmt sich in zahlreichen Beiträgen von namhaften Karl-May-Kennern des In- und Auslands des Themas "Rollenspiele - Karl May in Linz" an.

 

Preis: 12 €

€ 12,00
Jahrbuch des Adalbert-Stifter-Instituts
Hermann Bahr – Mittler der europäischen Moderne, Hermann Bahr-Symposion Linz 1998
Hg. von Johann Lachinger

Vorträge des Internationalen Hermann-Bahr-Symposions (22. bis 24. September 1998) im Adalbert-Stifter-Haus Linz

 

Hermann Bahr nannte sich selbst einen "Austropäer" - seine persönliche Bezeichnung dafür, daß Österreich immer im Zentrum seiner vielfältigen Tätigkeit blieb, obwohl er stets im übernationalen europäischen Kontext wirkte. Daß er Anreger, Bahnbrecher, Katalysator und Vermittler der europäischen Moderne zwischen 1888 und 1906 war, wird von fast allen Bahr-Kennern zur Genüge anerkannt.

(Donald G. Daviau)

 

ISBN 3-900424-31-4, 232 Seiten

€ 15,00
Lynkeus LYNKEUS
hg. von Christian Schacherreiter im Auftrag des Adalbert-Stifter-Instituts

Preis: 13 €

 

Siehe "LYNKEUS" in der Navigationsleiste!

€ 13,00
Literatur im StifterHaus Literatur im Stifter-Haus
Hg. von Martin Huber, Manfred Mittermayr und Peter Karlhuber

"Ich glaube, es gibt für jeden entscheidende Menschen. Ich habe zwei in meinem Leben gehabt. Meinen Großvater mütterlicherseits und dann einen Menschen, den ich ein Jahr vor dem Tod meiner Mutter kenengelernt habe. Das war eine Verbindung, die über 35 Jahre gedauert hat."

(Thomas Bernhard im Gespräch mit Asta Scheib)

 

Ganzleinen gebunden, ISBN 3-900424-25-X

33 €

 

broschürt, ISBN 3-900424-26-8

23 €

€ 33,00
Sonstige Publikationen Sonstige Publikationen
hg. von Anke Bosse und Clemens Ruthner

Die Beiträge eines internationalen Kolloquiums - des ersten zu Marlen Haushofer überhaupt - öffnen den Horizont über bekannte Fragestellungen (wie etwa feministische) hinaus oder perspektivieren diese hin auf neue Aspekte: Produktions- und Kommunikationsästhetik, Diskursanalyse und Narratologie, Rezeptionsgeschichte und Edition, Geschlechter- und Mensch-Tier-Differenz, Kinderbuchforschung, Memoria-Konzeptionen und komparatistsiche Vergleiche mit J.W. von Goethe, F. Mayröcker, E. Kern und A. Duden. Das Buch deckt damit eine in Bezug auf Haushofer bisher unerreichte Bandbreite an Themen und Forschungsansätzen ab.

 

A. Francke Verlag

 

51 €

€ 51,00
Literatur im StifterHaus Literatur im Stifter-Haus
Hrsg.: Adalbert-Stifter-Institut des Landes OÖ.

Publikation zur Ausstellung in der Galerie im StifterHaus, 1. Dezember 2000 bis 31. Jänner 2001

 

Gesamtkonzept/Ausstellung und Buch: Karl-Heinz Klopf, Sigrid Kurz

Konzept/Literatur: Johann Lachinger

Konzept/Bildende Kunst: Martin Hochleitner

Ausstellungsorganisation: Regina Pintar, Margit Auli

 

Preis: 13 €

 

€ 13,00