Publikationen

Sonstige Publikationen
hg. von Leopold Federmair und Helmut Neundlinger

Im Dezember 2001 kam Christian Loidl durch einen Fenstersturz in Wien zu Tode. Heuer wäre er fünfzig Jahre alt geworden. Daß nun zum ersten Mal ein internationales Symposion mit Beteiligung von Literaturwissenschaftlern, Autoren und Freunden Loidls abgehalten wird, drückt die Überzeugung der Beiträger aus, daß seine Dichtungen immer noch und mehr als bisher gelesen, gehört, verstanden, neu verstanden und auch, etwa von Komponisten, gebraucht werden sollten. Gleichzeitig mit dem Symposion im Linzer Stifter-Haus erscheint der vorliegende Band, der nicht nur Texte von Referenten enthält, sondern darüber hinaus auch unveröffentlichte oder schwer zu findende Texte Loidls sowie Erinnerungen an den Autor. (...)

(Leopold Federmair, Helmut Neundlinger)

 

ISBN 978-3-900424-65-7

250 Seiten

Preis: 18 €

€ 18,00
Die Rampe
hg. vom StifterHaus - Zentrum für Literatur und Sprache in Oberösterreich

"Flanieren" - was bedeutet das heute?

 

Als Antwort auf die Zumutungen der Moderne in den urbanen Räumen der letzten 180 Jahre scheint es als (modifizierter) Denkstil im 21. Jahrhundert vor allem in der digitalen Welt des Internets aufzuleben; im Selbstverständnis der virtuellen Flaneure, welche das Projekt der multiplen Identitäten und vagabundierenden Geister feiern, das Unterwegs-Sein als Daseinsform.

Scheinen jene an keinen Ort mehr gebunden, so zielen die vorliegenden Texte ins Zentrum dessen, was sich untrennbar mit dem körperhaften und ureigensten Sinn des Flanierens verbindet - in die Stadt als Metropole, ihr Betrachten als raumzeitliches Gebilde, ihr Wahr-Nehmen im Ergehen.

(Birgit Müller-Wieland)

 

ISBN 978-3-85499-193-9

49 Seiten

Preis: 6,20 €

€ 6,20
Die Rampe
hg. vom StifterHaus - Zentrum für Literatur und Sprache in Oberösterreich

Die vorliegende RAMPE für junge LeserInnen wurde für ein Lesepublikum zwischen 10 und 14 Jahren konzipiert. Damit ist aber auch eine Altersspanne umrissen, in der Kinder eine beträchtliche seelische und körperliche Entwicklung durchleben...

 

Dem Wunsch, eine RAMPE für junge LeserInnen zu machen, liegt die Überzeugung vom Potential von (Kinder-)Literatur zugrunde: sie fördert die Kreativität, macht Freude, öffnet den Horizont, verursacht Kribbeln im Bauch, erzeugt unerträgliche Spannung, bringt zum Lachen - und bildet ganz nebenbei.

Bildung im ursprünglichsten Sinne - nämlich beizutragen, einen Menschen zu schaffen, mitzuformen und seinen Geist zu wecken - sollen und können Bücher in heutigen Medienlandschaften mehr denn je übernehmen; sie stehen in einer langen Tradition und weisen den Weg in eine Zukunft, in die wir auch gerne gemeinsam aufbrechen möchten.

(Claudia Lehner)

 

ISBN 978-3-85499-196-0

80 Seiten

Preis: 6,20 €

 

€ 6,20
Die Rampe
hg. vom StifterHaus - Zentrum für Literatur und Sprache in Oberösterreich

Mit der Herausgabe der Literaturzeitschrift "Die Rampe" ist das StifterHaus seinem Ziel, ein lebendiges und für alle Autorinnen und Autoren offenes Haus der Literatur und Sprache zu sein, wieder ein Stück näher gerückt.

Die vorliegende Ausgabe widmet sich dem Landeskulturpreisträger für Literatur sowie den Adalbert-Stifter-Stipendiatinnen 2006.

 

ISBN 978-3-85499-192-2

52 Seiten

Preis: 6,20 €

€ 6,20
Die Rampe
hg. vom StifterHaus - Zentrum für Literatur und Sprache in Oberösterreich

Seit mehr als 20 Jahren ist Thomas Baum einer der führenden Köpfe in der heimischen Kunst- und Kulturszene. (...)

Mit dem vorliegenden Porträt sind wir dem streitbaren Autor Thomas Baum auf der Spur. (...)

Thomas Baum hat uns mitgenommen auf eine Reise durch Rauhe Zeiten, in denen mit Harten Bandagen bis zum Time Out gekämpft wurde, Kalten Händen und Schlafenden Hunden auf Gedeih und Verderb Ausgeliefert.

(Silke Dörner und Irene Girkinger)

 

ISBN 978-3-85499-194-6

141 Seiten

Preis: 6,20 €

€ 6,20
Die Rampe
hg. vom StifterHaus - Zentrum für Literatur und Sprache in Oberösterreich

Ich - Weltensucher

"Nur das Gesicht klebt vertikal an einer Fensterscheibe" - dieses Zitat aus einem Gedicht von Astrid Kohlmeier darf exemplarisch stehen für die Versuche, mit unterschiedlichen literarischen Schnittmustern aus der Unförmigkeit des Bewusstseins ein Ich zu schärfen. (...)

Aus 73 eingereichten Texten hat in diesem Jahr die dreiköpfige Jury 21 Texte ausgewählt, die nun in der vorliegenden Ausgabe der Rampe 2007 nachzulesen sind. Entstanden ist dabei eine Kollektion, die einerseits die Vielfalt der literarischen Produktpalette vorführt, andererseits dokumentiert, dass ein Mix aus thematischem und verfahrenstechnischem Recycling die Möglichkeit bietet, den Herausforderungen der alltäglichen Weltbegegnung literarisch zu kontern. (...)

(Veronika Erwa-Winter)

 

 

ISBN 978-3-85499-195-3

Preis: 6,20 €

69 Seiten

 

€ 6,20
Sonstige Publikationen Tage der Poesie, Linz 2007 / Texte und Materialien / Konzept und Zusammenstellung: Christian Steinbacher
hg. vom StifterHaus - Zentrum für Literatur und Sprache in Oberösterreich / edition philosophisch-literarische reihe

Das von der Künstlervereinigung MAERZ in Kooperation mit dem StifterHaus biennal stattfindende Poesie-Festival Für die Beweglichkeit erfährt 2007 seine zweite Realisierung. Auch zu dieser zweiten Beweglichkeit erscheint mit der vorliegenden Publikation eine Begleitbroschüre, die wiederum Materialien von und zu allen Teilnehmern dieser in Linz stattfindenden "Tage der Poesie" vereint.

 

ISBN 978-300424-61-9

98 Seiten

Preis: 8 €

€ 8,00
Jahrbuch des Adalbert-Stifter-Instituts
Hg. von Milan Tvrdík und Wolfgang Wiesmüller

Aus Anlass des 200. Geburtstags von Adalbert Stifter hat von 31. 10. bis 1. 11. 2005 in Prag ein Symposion zum Thema "Stifter und Böhmen" stattgefunden, das von den Germanistik-Instituten der Karlsuniversität Prag und der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck sowie vom Österreichischen Kulturforum Prag veranstaltet wurde. (...)

Als Koordinatoren des Projekts legen wir hier die Beiträge des Symposions vor, die aus verschiedenen, auch interdisziplinären Perspektiven die vielfältigen Beziehungen Stifters zu Böhmen beleuchten. (...)

(Milan Tvrdík, Prag / Wolfgang Wiesmüller, Innsbruck)

 

ISBN 978-3-900424-64-0

108 Seiten

€ 15,00
Sonstige Publikationen Ein Hörbuch mit Texten von Hermann Friedl
hg. vom StifterHaus - Zentrum für Literatur und Sprache in Oberösterreich

Die vorliegenden Hörspielfassungen von Hermann Friedls Erzählungen "Erinnerungen", "Aus einer anderen Perspektive" und "Kleine Gesellschaft am Abend" sind Teil einer 2006 begonnenen Projektreihe des StifterHauses. Das Adalbert-Stifter-Institut führt mit dem OÖ. Literaturarchiv eine bedeutende Nachlass- und Autographensammlung und gibt mit dieser Initiative Einblick in die Sammlungen, um sie in zeitgemäßer Form zu präsentieren.

Die drei Hörspiele wurden im StifterHaus unter der Regie von Thomas Hinterberger als "HörTheater" - als Hörspiel zum Zuschauen - uraufgeführt.

 

65 min

ISBN 978-3-900424-67-1

Preis: 9,70 €

€ 9,70
Lynkeus Aktuelle Publikation
hg. von Christian Schacherreiter im Auftrag des Adalbert-Stifter-Institutes des Landes Oberösterreich

Ausgerechnet aus Österreich kommen sie, die erfolgreichen Erzähler "richtiger Geschichten". Sie heißen Daniel Kehlmann, Arno Geiger, Paulus Hochgatterer, Daniel Glattauer, Thomas Glavinic, Wolf Haas. Sie holen sich nicht nur die Zustimmung der Kritik, sondern auch die der Leserinnen und Leser.

 

Der politisch-literarische Diskurs ist im Jahr 2006 - den Nationalratswahlen zum Trotz - etwas dünnflüssig ausgefallen. Nichts von dem, was geschrieben oder gesagt wurde, brachte gegenüber den Vorjahren neue Akzente. Einzig und allein Peter Handke sorgte für Gesprächsstoff, als er zum Begräbnis von Slobodan Milosevic fuhr und dort einige Worte relativer Anteilnahme fand.

Die ausführliche Kontroverse rund um Handke und seine Serbien-Fahrt ist (vor allem am Beispiel deutscher Medien) in "Lynkeus 8" dokumentiert.

(Christian Schacherreiter)

 

141 Seiten

ISBN 978-3-900424-63-3

Preis: 14 €

€ 14,00