Buch- und Verlagspräsentation

Klever Verlag

REINHOLD AUMAIER, Warum. Fragen-Tirade. Lesung mit dem Autor. FRANZOBEL (Hg.): Das Geheimnisgeschichtenlexikon des David Sylvester Marek; Lesung mit RALPH KLEVER. Moderation: RALPH KLEVER

REINHOLD AUMAIER, geboren 1953 in Linz, lebt in Lembach, OÖ. Seit 1976 freischaffender Autor, Musiker & bildender Künstler. Landeskulturpreis für Literatur des Landes OÖ 1999. Im Klever Verlag: „Zwischentraum“, 2009; „Beischlafpulver“, 2011; „Schöpfe Leere aus dem Vollen“, 2015.

Zum Buch:

Was ist es, das uns zwickt, zwackt, reizt, quält und malträtiert? – Das Leben, der Körper, die Gesellschaft, die Religion, der Migrant oder der finstere Nachbar von nebenan? Irgendwann zwischen Zwei und Drei tauchen die ersten Warum-Fragen auf. Das Leben offenbart sich als Rätselbuch und schreit nach Auflösungen. Und es hört nie auf. Wird die Frage nach dem Sinn gestellt, muss auch die Frage nach dem Un-Sinn folgen. So finden sich die bohrenden Fragen nach dem Sinn des Lebens neben der Frage nach dem Sinn des Zahnwehs, Kalauer neben Tiefgründigem. Insofern handelt Reinhold Aumaiers Fragen-Tirade von den ersten wie auch von den letzten Dingen. (Verlagstext)

 

DAVID SYLVESTER MAREK, geboren 1971 in Wien, wo er auch lebt. Seine großen Interessen sind Geografie, Literatur und Eisenbahnen. Er wurde mit dem Literaturpreis „Ohrenschmaus“ 2017 ausgezeichnet.

Zum Buch:

David ist eine Herausforderung, vielleicht der Mensch gewordene Surrealismus. Das, was Dadaisten, Surrealisten oder später experimentelle Dichter mit verschiedensten Schreibtechniken hervorbrachten, ist bei ihm authentisch und sprudelt unentwegt aus ihm heraus – er ist wie das hochbegabte Ergebnis einer ménage à trois zwischen H. C. Artmann, Fritz Herzmanovsky-Orlando und Elfriede Jelinek. David Sylvester Mareks Texte zählen zum Eigenartigsten, Unverständlichsten, aber auch Faszinierendsten, Geheimnisvollsten und Poetischsten, was ich je gelesen habe. (Franzobel im Vorwort)