Abgesagt
MundART NEU

Die Gruppe „neue mundart“ stellt sich vor:

Hannes Decker, Engelbert Lasinger, Eveline Mateju

Lesung mit der Autorin und den Autoren; Veranstalter: Stelzhamerbund

HANNES DECKER, geboren 1946 in Tautendorf bei Gars/Kamp (NÖ), wohnt in Linz, verh., 4 Kinder und 5 Enkel. Beruf: 1982 bis Pensionierung 2007 Kfm. Angestellter bei ewe-Küchen Wels, Angestellten-Betriebsrat. Mitglied OÖ Künstlerbund, Konsulent für Volksbildung und Heimatpflege, Vizepräsident des Stelzhamerbundes seit 2010, Bezirksleiter Linz 2006–2012. Publikationen u. a.: „mit meina kindlichn söh“ (edition innsalz 2004), „a zündhözl“ (edition innsalz 2006), „im schpüagü“ (edition innsalz 2011), Beiträge in den Anthologien „MundArt 2009“ und „drunnda und drüwa“, Beitrag in „Best of Baum“ („Wortwahl“ Thomas Baum, Resistenz-Verlag), Beiträge im Bildband „Cafe Traxlmayr“ (Renate Perfahl, Verlag Steinmaßl). 2014: Kulturmedaille der Stadt Linz.

ENGELBERT LASINGER, geboren 1960 in Kaltenberg, verheiratet, lebt in Linz, schreibt seit 1993 zeitgenössische Literatur in Schriftsprache und Mundart, ist Vorstandsmitglied im Stelzhamerbund, Leiter der Gruppe „neue mundart“, Mitglied mehrerer Autorenvereinigungen, Preisträger diverser Literaturwettbewerbe und Konsulent für Volksbildung und Heimatpflege. Mit Erfolg hat er seine Texte bisher in sechs Mundartbücher gepresst: „Seitnweis“, 1998; „Zwoa Poar Schuah“, 2001; „Bredlbroat“, 2004; „zaumgwoxn“; 2007, „Es weinachtlt sehr“, 2010 und „Wodawö“, 2012.

EVELINE MATEJU, geboren 1954 in Obergrafendorf (NÖ), lebt seit 1974 in Puchenau, verheiratet, ein Sohn, befindet sich seit einiger Zeit im (Un)Ruhestand. Vorstandsmitglied im Stelzhamerbund, Mitglied der Gruppe „neue mundart“ und der Reimwerkstatt „Zentrum“, diverse Lesungen im Raum Oberösterreich, Leopold Wandl-Preisträgerin. Sie schreibt Schriftsprache und Mundart, hauptsächlich Lyrik und lässt die Zuhörer gerne an ihren Wortschöpfungen teilhaben.