OÖ. Sprachforschung

Die Einrichtung OÖ. Sprachforschung widmet sich der Erforschung, Beschreibung und Dokumentation von Sprache in ihren vielfältigen regionalen, sozialen und medialen Erscheinungsformen. Neben den Dialekten des Landes, die mit dem „Sprachatlas von Oberösterreich (SAO)“ dokumentiert werden, sind auch alle sonstigen sprachlichen Varietäten (wie Regiolekte, Verkehrs- und Umgangssprachen, regionale Formen der Standardsprache) Gegenstand des Forschungsinteresses. Weitere Arbeitsfelder der OÖ. Sprachforschung sind:

  • Sprachvariation und Sprachwandel
  • Deutsch als Minderheitensprache in Mittel-, Ost- und Südosteuropa
  • Namenforschung (insbesondere Orts- und Familiennamen)
  • historische und aktuelle Fachsprachen
  • regionale Sprachgeschichte