Literatur aus Sachsen

GAV OÖ.

Lesungen mit MICHAEL REICHE und KARL ANTON, Moderation: CORINNA ANTELMANN

 

KARL ANTON, geboren 1953 in Staßfurt; 1973 Abitur in Magdeburg; 1977 Studium in Dresden und Berlin, bis 2003 Leiter einer Justizvollzugsanstalt; heute freischaffend als Maler und Autor in Leipzig tätig. Seit 2003 Leiter für Projekte mit Kindern von psychisch kranken Eltern, mit geistig und körperlich beeinträchtigten Kindern und solchen aus sozialen Randgruppen. 2005 Wanderung durch Nationalparks der Slowakei und anschließende Veröffentlichung der lyrischen Reisebeschreibung „Nach Hause telefonieren“. Veröffentlichung der Kriminalromane „Die Russenpistole”, 2006, „Fünf Stäbe“, 2008, „Der Tod backt Brot“, 2010. Nach Reisen durch Mittelschweden erscheint die lyrische Reisebeschreibung „Kaperfahrt“ mit 15 Arbeiten aus der Serie „Kaperfahrt“, 2009. Es folgen Kurzgeschichten „Murphy hat Recht“, 2012, „Am Ende Glück“, 2014, „Reduzierte Fallhöhe“, 2016.

MICHAEL REICHE, geboren 1964, lebt in Leipzig. Er erlernte den Beruf des Handsetzers bei der lokalen Tageszeitung, für die er mehrere Jahre arbeitete. Nach dem Erwerb des Abiturs im Abendstudium absolvierte er ein Maschinenbaustudium an der Technischen Universität Chemnitz und arbeitete anschließend mehrere Jahre als Inbetriebnahme-Ingenieur für Logistikanlagen in Europa und Südamerika. Nach einem kurzen Intermezzo als SAP-Consultant wechselte er an das Institut für Print- und Medientechnik und war dort unter anderem an der Entwicklung der ersten gedruckten Schaltkreise beteiligt, bis er nach der Promotion als Professor an die HTWK Leipzig berufen wurde, wo er für die Ausbildung in der Medienvorstufe verantwortlich ist. In seinen Texten, sowohl in der kurzen wie in der langen Form, sucht er nach den Ursprüngen und den Auswirkungen von Sprache und Zeit im gesellschaftlichen Kontext.