Museum Total

16:00 bis 16:30 Uhr: Führung durch die Ausstellung „Vorwärts, Genossen, es geht überall zurück“. Karl Wiesinger (1923–1991) mit Georg Hofer

16:30 bis 16:50 Uhr: Lesung aus Max Maetz (= Karl Wiesinger): Bauernroman „Weilling Land und Leute“

mit Alfred Rauch

Ausstellung „Vorwärts, Genossen, es geht überall zurück“. Karl Wiesinger (1923-1991) In loser Abfolge gestaltet das Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich seit 2005 Präsentationen zu Autorinnen und Autoren, deren Bestände im OÖ. Literaturarchiv betreut werden. Die aktuelle Ausstellung widmet sich als Parallelerzählung von Leben bzw. Werk und Zeitgeschichte dem Linzer Autor Karl Wiesinger, dessen Nachlass dem Institut 2012 als Schenkung übergeben wurde. Als Kind der Zwischenkriegszeit wächst Wiesinger in einen permanenten politischen Ausnahmezustand hinein. Spätestens mit dem Einmarsch der NS-Truppen setzt ein Prozess der bewussten Politisierung ein, der ihn im Dritten Reich zunächst zum Widerstandskämpfer macht und nach dem Kriegsende publizistisch aktiv werden lässt. Da ihm eine bürgerliche Berufsexistenz aufgrund einer kriegsbedingten Tuberkuloseerkrankung weitgehend unmöglich ist, entwickelt er sich zum Kämpfer an der Schreibmaschine, der die Zeitgeschichte aus der Perspektive des überzeugten Kommunisten kommentiert. Im kulturellen und politischen Leben der Linzer Nachkriegszeit wird er zu einem Beobachter und Aktivisten, von dem immer wieder provokante Impulse ausgehen.

ALFRED RAUCH, geboren 1956 in Pettenbach/OÖ, Schauspieler und Sänger u. a. an folgenden Theatern: Schauspielhaus Wien, K&K Theater am Naschmarkt Wien, Ronacher Wien, Kammeroper Wien, Landestheater Linz, Opernhaus Graz, Theater der Stadt Koblenz.

Leitung der Sommertheatertage an der Grenzlandbühne Leopoldschlag/OÖ (1999 ̶ 2003); Geschäftsführer und organisatorischer Leiter des Internationalen integrativen Kulturfestivals sicht:wechsel seit 2007, Produktionsleitung beim Internationalen Theaterfestival „Schäxpir“, Geschäftsführer und Organisator der „Langen Nacht der Bühnen Linz“ seit 2010; Organisation des STELLA10-Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum in Linz;Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich 2002.

Nähere Informationen zum Programm: www.museum-total.at

(Um Voranmeldung zu den Führungen und Veranstaltungen wird gebeten)

OÖ. Literaturmuseum und Literatur-Galerie geöffnet:
10:00 bis 17:00 Uhr
(20. bis 23. Februar 2020)