Literatur im StifterHaus Band 16

Kein Wesen wird so hülflos geboren als der Mensch

Adalbert Stifter als Pädagoge

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung

Hg. von Regina Pintar und Christian Schacherreiter

130 Seiten

ISBN 3-900424-46-2

 

Mit der vorliegenden Publikation zur Ausstellung sowie mit der Ausstellung selbst soll der für Stifters berufliche wie literarische Arbeit zeitlebens so wichtige Aspekt der Erziehung und Bildung wieder verstärkt in das Blickfeld der Stifter-Diskussion gerückt werden. Beide nähern sich dem Themenfeld vom Standpunkt der aktuellen Bidlungsdiskussion aus an und versuchen auf diese Weise, das alle Lebensbereiche einschließende erzieherische Denken Stifters sichtbar werden zu lassen.

Inhalt

  • Regina Pintar: Vorwort
  • Christian Schacherreiter: Einführung: Adalbert Stifter und die Pädagogik. Geschichte und Gegenwart
  • Christian Schacherreiter: Die Figur der/des Lernenden in Werken Adalbert Stifters
  • Helga Ebner: Spiegelungen weiblicher Erziehungs- und Bildungskonzepte in Stifters Werk
  • Helga Bleckwenn: Lehrer- und Erziehergestalten
  • Manfred Mittermayer: Die Lehren der Großväter. Zu einer Motivparallele bei Adalbert Stifter und Thomas Bernhard
  • Herbert Altrichter, Johannes Mayr: Lehrer-Bilder
  • Ulrike Greiner: Was tun, wenn es nicht klappt? Erziehungsvermeidung oder „Der neue Mut der Erziehung“: Von den Paradoxien der heutigen Erziehungsdebatte
  • Regina Pintar: „Selbstbestimmtes Lernen“ in Adalbert Stifters Erzählungen „Das Haidedorf“ und „Kalkstein“
  • Josef Scheipl, Helmut Seel: Das Schulwesen vom Revolutionsjahr 1848 bis zum Beginn der konstitutionellen Monarchie (Auszüge)
  • Otto Jungmair: Adalbert Stifter und die Schulreform nach 1848 (Auszüge)
  • Bilder und Texte einer Ausstellung
  • Biographien der AutorInnen
€ 0,00