Nur fort zu dir. Franz Stelzhamer und Betty Stelzhamer – Briefwechsel
Sonstige Publikationen

Nur fort zu dir. Franz Stelzhamer und Betty Stelzhamer – Briefwechsel


Hg. von Silvia Bengesser (Text und Kommentar) und Günther Achleitner (Transkription) im Auftrag des Adalbert-Stifter-Instituts des Landes Oberösterreich.

Verlag Otto Müller, Salzburg 2002

Der Briefwechsel des oberösterreichischen Dichters Franz Stelzhamer mit seiner ersten Frau Betty, geb. Reis, gibt einen Einblick in die Lebenssituation des Ehepaares in der Mitte des 19. Jahrhunderts, die gezeichnet war von Armut und Entbehrung sowie einem gegenseitigen Bemühen um ein gemeinsames Glück.

Die Ehe des Schriftstellers Franz Stelzhamer únd seiner Frau Barbara, genannt Betty, geb. Reis, war von Entbehrung gekennzeichnet: Zu häufiger Trennung kam bittere Armut, der Tod der einzigen Tochter und Franz Stelzhamers quälende Eifersucht. Zum ersten Mal werden hiermit alle noch im Nachlass erhaltenen Briefe zwischen Franz und Betty Stelzhamer veröffentlicht.

Der Briefwechsel setzt ein in den ersten Monaten ihres Kennenlernens 1842 und endet 1855, wenige Monate vor Bettys Tod. Der Leser erhält Einblick in eine schwierige Beziehung - bei aller gegenseitigen Anziehung und dem Bemühen um ein Glück miteinander. Betty Stelzhamers Briefe sind Ausdruck des niederen Bildungsniveaus und der existenziellen Abhängigkeit der Frau von der Lebensführung des Mannes und vermitteln die Mühen des Frauenalltags vor 150 Jahren. Die Briefe Franz Stelzhamers dokumentieren seinen aussichtslosen Versuch, als freier Schriftsteller eine Familie zu ernähren, seine großen Erfolge im biedermeierlichen Kulturbetrieb und die langen Durststrecken nach der Revolution von 1848.

€ 34,00