Hauptinhalt
Tag des Denkmals

Einführung in die Ausstellung "Hans Eichhorn: Aus Paris" und Lesung aus Hans Eihhorns "Circus Wols"

Einführung in die Ausstellung „Hans Eichhorn: Aus Paris“

mit CLAUDIA LEHNER

um 14:00 Uhr (Dauer: 30 min.)

 

Lesung aus Hans Eichhorn: „Circus Wols“

mit ALFRED RAUCH

um 14:30 Uhr (Dauer: 20 min.)

AUSSTELLUNG HANS EICHHORN: AUS PARIS
Im März 2010 verbringt Hans Eichhorn, unterstützt durch ein Stipendium der Stadt Linz, und auf den Spuren des deutsch-französischen Malers WOLS (1913 –1951) vier Wochen in Paris. Er arbeitet intensiv an seinem Projekt „Pariser Bildpostpassagen“, der Verfertigung von 117 (116 erhaltenen), etwa 20x30 cm großen Bildpostkarten, die er aus weggeworfenen Kartons gewinnt, übermalt und beschreibt und sie in Form literarischer Notate an Regina Pintar / das StifterHaus richtet. In seinen Aufzeichnungen und Beobachtungen, Prosaminiaturen von Alltagssituationen, Straßenszenen und zu in Museen besichtigten Kunstwerken, finden sich Bezüge zu Walter Benjamins „Passagen-Werk“ (entstanden zwischen 1927 und 1940). Eichhorns überarbeitete Fundstücke erzählen in verdichteter und poetischer Form von einem Paris aus dem Blickwinkel des Flaneurs.

ALFRED RAUCH, geboren 1956 in Pettenbach/OÖ, Schauspieler und Sänger u. a. an folgenden Theatern: Schauspielhaus Wien, K&K Theater am Naschmarkt Wien, Ronacher Wien, Kammeroper Wien, Landestheater Linz, Opernhaus Graz, Theater der Stadt Koblenz.
Leitung der Sommertheatertage an der Grenzlandbühne Leopoldschlag/OÖ (1999–2003); Künstlerischer und organisatorischer Leiter des Internationalen integrativen Kulturfestivals sicht:wechsel, Produktionsleitung beim Internationalen Theaterfestival „Schäxpir“, Geschäftsführer und Organisator der „Langen Nacht der Bühnen Linz“ seit 2010; Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich 2002.

Nähere Informationen zum Programm: tagdesdenkmals.at