Hauptinhalt
Zu Ilse Aichinger

Anlässlich des Erscheinens des Ausstellungskatalogs „Das grüne Märchenbuch aus Linz. Ilse Aichinger (1921–2016)“

Begrüßung: PETRA-MARIA DALLINGER

Lesung aus Texten Ilse Aichingers: SIMONE NEUMAYR

Kurzreferate und Gespräch: CHRISTINE IVANOVIC

Moderation: CLAUDIA LEHNER

 

Christine Ivanoviclehrt Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Wien; Autorin zahlreicher Aufsätze und Herausgeberin mehrerer Sammelbände zum Werk von Ilse Aichinger („Absprung zur Weiterbesinnung. Geschichte und Medien bei Ilse Aichinger“, 2011; „Wort-Anker Werfen. Aichinger und England“, 2011). Autorin der Monographie „I Am Beginning to Want What I Am. Helga Michie Werke / Works 1968–1985“, 2018. Kuratorin (mit Sugi Shindo) der online-Ausstellung des BMEIA: „Es begann mit Ilse Aichinger. Schreiben vom Ende her und auf das Ende hin, Ilse Aichinger 1921-2021“ (https://online-exhibitions.at/ilse-aichinger/)

SIMONE NEUMAYR, geb. 1971 in Saalfelden/ Salzburg, Ausbildung Schauspielschule Prof. Krauss in Wien, als freie Schauspielerin zunächst in Graz, Regensburg und Wien tätig, in Linz u. a. bei TheaterUnser, bühne04, theater@work, His Majesty´s Players Helfenberg, Theater im Hof Enns, theaterSPECTACEL Wilhering. Seit 2003 fix im Ensemble des theater-des-kindes. Regie bei „Aschenputtel“ und „Am Montag ist alles ganz anders“ (theaterachse). Bühnenanerkennungspreis des Landes Oberösterreich für die Produktion „Brief einer Unbekannten“ im Posthof.

Leserechte mit freundlicher Genehmigung des S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main