Zur regionalen Literaturgeschichtsschreibung
Schriften zur Literatur und Sprache in Oberösterreich

Zur regionalen Literaturgeschichtsschreibung

Fallstudien / Entwürfe / Projekte

Hg. von Andreas Brandtner und Werner Michler

187 Seiten

ISBN 978-3-900424-58-9

Die in diesem Band veröffentlichten Beiträge gehen auf eine Tagung zurück, die am 27. und 28. September 2001 am Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich in Linz stattgefunden hat.
In jüngerer Zeit wurde die Notwendigkeit der Vernetzung und Kooperation der regionalen Literaturarchive sowohl untereinander als auch mit nationalen Institutionen immer deutlicher; in diesem Kontext sollte die Tagung einen Beitrag leisten.

Inhalt

  • Vorwort
  • Editorial
  • Werner Michler: Zur Geschichte regionaler Literaturgeschichtsschreibung
  • Wendelin Schmidt-Dengler: Kleine Literatur, ganz groß
  • Klaus Amann: Regionale Literaturgeschichtsschreibung am Beispiel Kärnten
  • Adolf Haslinger: Salzburger Literaturgeschichte. Problemskizze einer Regionalgeschichte
  • Jürgen Thaler: Ausgeschieden. Aspekte der Vorarlberger Literaturgeschichte gestern und heute
  • Christine Riccabona / Anton Unterkircher: Die Datenbank „Dokumentation Literatur in Tirol“ als Modell eines regionalen Literaturgeschichte-Projektes
  • Bernd Kortländer: Gibt es rheinische Dichter? Zur Frage des Gegenstandes regionaler Literaturgeschichtsschreibung
  • Sabine Brenner-Wilczek: Datenbankprojekt im Heinrich-Heine-Institut zur rheinischen Literatur und Kultur (1871–1925)
  • Andreas Schumann: „Schwarz-Gelb und Blau-Weiß“. Annäherungen zwischen bayrischen und österreichischen Literaturräumen?
  • Peter Rychlo: Probleme einer Literaturgeschichte der Bukowina
  • Helga Ebner / Jakob Ebner: „Literatur in Linz“. Erfahrungen mit Literaturgeschichtsschreibung im Kontext provinzieller Urbanität
  • Personenregister
  • Beiträgerinnen und Beiträger
€ 18,00