Schriften zur Literatur und Sprache in Oberösterreich Band 6

Interkulturelle Asymmetrie

Edward Samhabers Übertragung des slowenischen Nationalautors France Prešeren

Mit einer Edition der „Preširenklänge“ (1880) von Edward Samhaber

Hg. von Ralf Georg Bogner und Andreas Brandtner

Böhlau, Wien 1999

272 Seiten

ISBN 3-205-99048-X

Der österreichische Schriftsteller und Germanist Edward Samhaber (1846–1927) lernte während seines Aufenthaltes in Krain die Lyrik des slowenischen Nationaldichters France Preseren (1800–1849) kennen und ließ aufgrund fehlender eigener Slowenischkenntnisse Prosaübersetzungen ausgewählter Gedichte anfertigen. Diese Vorlagen relyrifizierte Samhaber und verband die Gedichte mit biographischen und literaturhistorischen Zwischentexten zu dem 1880 erschienenen Band „Presirenklänge“. In seiner Autobiographie „Mosaiken“ (1909) nützt Samhaber die spannungsreiche Wirkungsgeschichte der „Presirenklänge“ zur Relativierung seiner Übertragung und zur Äußerung aggressiver (Deutsch-)Nationalismen.
Der Band nimmt diese widersprüchlich scheinenden Positionen zum Ausgang und begreift sie als Indizien des interkulturellen Konflikts, der sich zwischen einer marginalisierten slowenisch- und einer deutschsprachigen Kulturpraxis der Habsburgermonarchie im Kronland Krain ereignet hat.

€ 22,00